Zentrum für weibliche Heilung in München
Schamanische Frauengruppen

Schamanische Frauengruppen

LA ANACONDA

Schamanische Frauengruppe in 4 Zyklen


Lust auf die Frau, die ich wirklich bin!


Liebe Frauen,

momentan bin ich am Neuerschaffen meiner Frauengruppen.

In den nächsten Wochen wird mein neues Programm geplant.

 

Mein Herzensanliegen ist es, gemeinsam ein Feld zu kreieren, in dem wir unsere weiblichen Wurzeln und Flügel fühlen, erfahren, teilen, ausbreiten und wachsen lassen. Ich will bewusst einen neuen Umgang unter uns Frauen und damit ein neues Frauenbewußtsein erschaffen.


Wir sind  die Heilerinnen, Zauberinnen, Schamaninnen, Mystikerinnen,  Mädchen, wilde Frauen und Göttinnen, die darauf warten, in einem tief erlebbaren und fühlbaren sinnlichen Alltag gelebt zu werden.


Meine Seminare sind für all die Frauen geeignet, die sich in ihrer kraftvollen und entspannten Weiblichkeit wiederentdecken wollen. Die Frauen, die sich entscheiden, sich gemeinsam daran zu erinnern, welche wundervollen weiblichen Anteile in ihnen schlummern, die sich ihrer  selbst beschränkenden Muster bewusst werden wollen, um zu heilen und ganz Frau zu sein.

In unseren Begegnungen heben wir auf liebevoll, kraftvoll befreiende Art und Weise, die uns selbst einengende Zensur der Anpassung an überholte Glaubensvorstellungen und Strukturen auf, um endlich die Frau zu sein, die wir wirklich sind.

Spiritualität und Sexualität!


Weibliches Erwachen findet seinen Ausdruck in den verschiedensten Formen der Liebe, die sich unendlich in das Leben verströmt. Die weibliche spirituelle Praxis ist geprägt von Empfänglich Sein auf spititueller und körperlicher Ebene.

Bewusstes Empfangen ermöglicht uns, den Himmel auf Erden zu leben.


Kaum eine von uns Frauen hat einen freien, spielerischen und liebevollen Umgang mit sich, ihrem weiblichen Körper und ihrer Sexualität bei ihren Müttern erfahren. In den Gruppen erleben, erforschen und heilen wir gemeinsam unser weibliches Sein. Heute darf das Wissen um unsere wahre weibliche Schönheit, Größe, Macht und Kraft wieder neu in unseren Zellen fließen. Wir entdecken unseren Körper- und Seelenraum als Quelle unendlicher Energie, aus der Schöpfung geschieht.


Tief verwurzelt in der Erde, ausgespannt in der Weite des Himmels freuen wir uns mit an/ miteinander Frau zu sein und feiern die Wiedergeburt unsere Weiblichkeit.


Ihr seid herzlichst willkommen diese Türen zu öffnen und das Leben voll und ganz zu leben und zu feiern!

 

LA ANACONDA -  ZYKLUS 1
SELBSTLIEBE UND SELBSTWERT


Wer bin ich?
Wer bin ich als Frau?
Was bedeutet Liebe für mich?
Wie liebe ich mich selbst, mein Wesen, meine Spiritualität, meinen Körper, meine Sexualität mein Leben?
Wie liebe ich meine Liebsten, die Menschen, die Tiere, die Pflanzen, die Natur, die gesamte Existenz?
Wie fühle ich mich mit mir selbst und der Welt verbunden?

Tiefe Sehnsucht erfüllt mich heimzukommen in mein wahres Wesen, in mein Frausein, in mein SEIN, in meinen weiblich erfüllten Körper.


Heimzukommen in das innere und äußere Netz der liebenden und kraftvollen Weiblichkeit und Mütterlichkeit.

Wie groß mein Verlangen nach meiner wahren Bestimmung, nach Hingabe und Verbindung zu meinen weiblichen Wurzeln, meiner Sexualität und zu den Flügeln der heilenden Liebeskraft meines spirituellen Seins.

Es ist Zeit, mich auszubreiten und mich zu erheben, um die Frau zu SEIN die ich wirklich bin!
Ich sehe die Welt, Mutter Natur, die Menschen, das Leben und ich sehe, dass es mich drängt, mich hinzugeben in meine weibliche Kraft, um Schöpferin zu sein und gemeinsam mit der Existenz, Liebe und Heilung zu SEIN.

Ich fühle, dass es Zeit ist, alles Alte und Beschränkende loszulassen um wirklich zu leben.
Lebendig zu sein, um mich zu verbinden mit der Heilkraft meiner SELBST.

Um meine Wunden zu heilen und damit die Wunden der Welt.

Ich empfange die Verantwortung für meine eigene Heilwerdung und öffne mich dem Sterben in das schöpferische Leben jenseits von leidvollen Bindungen.
Meine Weiblichkeit möchte sich phönixgleich in ihrer ureigenen Wahrheit erheben.

Ich beginne, liebevoll nach innen zu schauen, zu fühlen und entdecke, dass das gesamte Universum in mir SELBST existiert. Ich schenke mir und der Welt  Heilung.
Ich lerne mich SELBST bedingungslos zu lieben, um das Gesamte zu lieben, genauso wie es ist.

Über lange Zeiten habe ich meine weibliche Kraft und Macht und deren Ausdruck verstecken müssen, um am Leben zu bleiben und meinen Platz zu halten in einer Welt der Lieblosigkeit und Unterdrückung des weiblichen GANZSEINS.

Zerstückelt, gefoltert und verbrannt in Seele und Körper fange ich nun wieder an zu atmen, mich auszudehnen und mich zu fühlen.

Ich lerne wieder wild zu sein, eigensinnig, zärtlich, frech, lustvoll, sinnlich, laut, widerspenstig, ausdruckstark, sensibel und alles was mein Herz sich wünscht.
Ich bin die Hexe, die Schamanin, Medizinfrau, die Mutter, das Mädchen, die wilde Frau, die Tantrikerin, die Heilerin, die Priesterin, das Tier, die Natur, das Männliche und alles was mein Herz begehrt.

Mein eigener weiblicher Selbstwert und der Schatz des Frauseins, des göttlich Weiblichen werden mir bewusst.
Ich liebe, verehre und schätze das Weibliche in mir und in allen Wesen und Formen.

In tiefster Liebe und Zärtlichkeit lege ich meine Hände auf meinen Körper und verbinde mich fühlend mit mir selbst. Ganz einfach, schlicht und natürlich.

Die Zeit des Kämpfens und überleben Müssens ist vorbei.
In meinen Zellen fließt der Fluss der Erinnerung, daran wer ich wirklich bin.
Es ist Zeit mich zu erheben und meinen eigenen Weg zu gehen und mich mit meinen Gefährtinnen und Gefährten, mit Mutter Erde und Vater Himmel zu verbinden.
ALL-EINS zu sein.

Ich atme und fühle und lasse geschehen.
Es gibt nichts mehr zu tun.

Ich gebe mich frei und lasse mich fließen, hinein in den Ozean, in die Quelle allen SEINS.
Hinein in die Ursprung der ich SELBST BIN.

Ich fühle und liebe. Ich bin ein spirituell- sexuelles Wesen, ganz und gar.

Meine Leben ziehen an mir vorüber, meine Geschichten, Leiden, meine Ekstasen, meine Verwundungen, meine Schöpfungen und Vernichtungen, Dunkelheiten und strahlendes Licht.
Liebe, Vergebung und Mitgefühl fluten den Raum der Wunden. Alles ergießt sich in dem Bewusstsein, dass ich LIEBE bin und das alles was IST Liebe ist.
Alles was bleibt ist Liebe.




LA ANACONDA - ZYKLUS 2
WEIBLICHE WURZELN 1


Ich SELBST entscheide alles gehen zu lassen, was nicht Liebe ist.
Die Menschen, Gedanken, Situationen, Gewohnheiten, Geschichten und Lebensmuster in denen ich mich und andere gefangen halte.

Nun kann ich all die Wunden, die ich geschlagen habe und all die Wunden die mir zugefügt worden sind, bezeugen und tief hinein sinken in die Erfahrung von Opfer und Täter, von gut und böse, hell und dunkel. Mich verstehen, fühlen und verbinden in der Polarität meines Seins.

Ich lerne, die Dämonen und die Engel zurückzuholen in mein Inneres, so dass ich frei werde von der Last der Bewertung, Trennung und Lieblosigkeit.

Die weiblichen Wurzeln reinigen!

So reinige ich meine weiblichen Wurzeln und öffne den Kanal, der ich bin, um bedingungslose Liebe zu sein, diese zu geben und empfangen, fließen zu lassen.

Ich weiß instinktiv darum, dass es mir unmöglich ist, mein ganzes Wesen erstrahlen lassen und zu leben, wenn ich mich nicht meiner dunkelsten Dunkelheit zugewendet habe.

Ich grabe mich ganz und gar hinein in den Bauch von Mutter Erde.
Bin Natur, bin Tier bin Pflanze, bin Stein, Luft, Wasser, Feuer und die Erde selbst.
Ich lasse mich fallen in den großen Mutterschoß, der mich trägt und nährt, der mich gebiert und der mich wieder zu sich nimmt, wenn die Zeit gekommen ist.
Ich gebe mich hinein in diesen immerwährenden Zyklus. Ich lasse los.

Meine Wurzeln breiten sich aus in Mutter Erde, und ich darf mich nähren lassen von ihrer Liebeskraft.

Bin ich doch die große Mutter selbst, atmend im gleichen Herzschlag mit allem Sein in allen Zeiten.


LA ANACONDA - ZYKLUS 3
WEIBLICHE WURZELN  2



Meine Wurzelkraft wird stark und ich bin mutig.
Sanft wehe ich bambusgleich im Wind.
Auch bin ich der Sturm, der meine Wurzeln prüft und mich hinein ins Erdreich festigt.
Noch tiefer begebe ich mich in meine Liebe, Kraft und Macht.

Ich teile die dunkelsten Geheimnisse mit meinen Gefährtinnen, ich schreie, stöhne, lache und weine.
Ich tanze und bewege meine tiefsten Bedrängnisse hinaus aus meinen Zellen und meiner Seele.
Ich überwinde die Trennung von gut und böse, hell und dunkel, männlich und weiblich, schön und hässlich.

Ich erkenne den Spiegel in meinem Gegenüber. Sehe die tiefsten Verletzungen und Verstrickungen in mir selbst und im Außen.
Ich fühle tief in mein Herz, in meinen Bauch, Schoßraum und Verstand und entlasse das Leid und den Schmerz meiner Geschichte.
Vergebung, Mitgefühl, Liebe und Gewahr sein sind meine Begleiterinnen und dienen meinem bewussten Ganzwerdungsprozess.

Die Göttinnen kehren zurück!

All die verschiedenen Aspekte meines Frau-Seins hole ich zu mir zurück und hauche ihnen wieder Leben ein.
Die Göttinnen kehren zurück in mein Bewusstsein und erfüllen mich mit Lust, Sinnlichkeit, Freude, Mut, Kreativität, Macht, Kraft, Liebe, Mitgefühl, Sanftmut und Gelassenheit.

Ich begegne meinem inneren Mädchen und nehme es mit all meiner Liebe, Fürsorge und Mütterlichkeit in mein Leben.
Mein innerer Mann nimmt Platz ein in mir und heilt die Wunden seiner Unbewusstheit, indem er zutiefst gefühlt, angenommen und geehrt wird.
Die heilige Hochzeit geschieht, und die Trennung und Befeindung von Männlichem und Weiblichen findet Vereinigung und damit Frieden.

Ich verbinde mich nährend und stärkend mit meinen Gefährtinnen, mit allen Wesen und Dimensionen.

Ich bin das Bewusstsein der schöpferischen Heilung in jedem Moment meines Lebens.

Meine Wurzeln verbinden sich mit Mutter Erde und all ihrer Liebe und Heilkraft.
Unser Blut fließt in gemeinsamen Adern.
Nun sind Herz und Blut verbunden und der Kreislauf ist geöffnet.
Mutter Erde empfängt Heilung aus dem Bewusstsein der Verbindung und nährt uns mit ihrer unendlichen mütterlichen und bedingungslosen Liebe.

Wir beginnen zu feiern und zu genießen, fühlen und nutzen unsere  Medizinfrauenkraft.
Wir sind heimgekommen in unserem Körper, im Körper von Mutter Erde.
Liebende, ekstatische, lustvolle, sanfte und wilde Frauen.
Wir sind hellsichtig, hellfühlend, hellhörend und hellsinnig.
Unsere Medizin ist die Medizin der liebenden Verbindung, Beziehung und Gemeinschaft.
Unsere Medizin ist die LIEBE.
Wir sind die Medizin.



LA ANACONDA -  ZYKLUS 4
SCHÖPFERINNENKRAFT


Ich bin die Frau, die ich wirklich bin.
Ich halte inne, schaue nach innen und finde meine Zauberinnenkraft.
Da ist die Schöpferin, die heilige Spinnerin, die die Fäden weiß zu vernetzten.

Im Verborgenen gebiert sie ihre Kraft und Macht, ihr Leben so zu schöpfen, dass es ein Leben voller Liebe und Wunder sein darf.
Voller Anmut und Schönheit vertieft sie sich in ihre Herzensangelegenheiten und Visionen. Folgt dem roten Faden ihrer Sehnsucht und erfüllt sich ihren eigenen Seelenplan.

Geschehenlassen!


Dem Fluss des Loslassens folgend hat sie gelernt, die Dinge geschehen zu lassen und genau in dieser Absichtslosigkeit und Offenheit des Moments ermächtigt sie sich selbst zur Schöpferin ihrer Realität.
Sie hat zutiefst erkannt, dass alles was im Außen geschieht der Spiegel ihre eigenen Gedanken, Gefühle, Geschichten und Prozesse darstellt. Sie versteht, dass sie selbst der Magnet ist, das Resonanzfeld, für alles was sie ihre Realität nennt.

Die Zauberin weiß nun, dass jeder einzelne Gedanke, jedes Gefühl, jedes Wort und jede Tat seine Wirkung haben.

Sie ist sich bewusst, dass sie selbst zur  Schwarzmagierin wird  und sich selbst und andere verflucht wenn sie an Negativität, Egobindung, Trennung und Opfer-oder Täterverhalten festhält.

Auch weiß sie um die Illusion der sichtbaren Welt der Täuschungen und hat intuitiven Zugriff und schwingungsreiche Verbindung zu den unsichtbaren, spirituellen Welten.
Sie ist sich ihrer schamanischen Kraft bewusst, die sie umsichtig nutzt und genießt.

Sie lässt sich adlergleich fliegen in zentrierter Alltagsmagie, um ihrem eigenen Weg zu folgen. Sie erkennt die Zeichen auf der Reise, die Botschaften der Tiere, des Windes, der gesamten Natur, der weichenstellenden Synchronizität der Geschehnisse und Begegnungen.

Es ist ihr klar, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sich schlussendlich auf einem Punkt des Bewusstseins treffen und dass somit nur die Realität des JETZT wirklich ist.
Sie kann nun entspannen und sich in den Moment hinein gleiten lassen und die Qualität der Zukunft aus dem Moment erschaffen.

Hier gibt es nichts mehr zu tun, und doch legt sie eine segensreiche Disziplin an den Tag, um in Dankbarkeit und Demut der Gnade dieses Seins-Zustandes zu feiern.
Eine friedliche und sanfte Disziplin, die sie lehrt ihrer womöglich noch unerledigten Geschäfte und alltäglichen Aufgaben zu regeln um sich bestmöglich der göttlichen Dienerschaft an sich selbst und anderen hinzugeben.

Leichtigkeit!
Aus der überwundenen Schwere und Erschöpfung des Lebens entspring eine Leichtigkeit und eine spielerisch kindliche Freude, ein Teil dieser wundervollen und unendlichen Schöpfung sein zu dürfen.
Innere Verantwortung wird zu lebendiger Motivation, die Liebes- und Lebensvisionen aufsteigen zu lassen und der Schöpfung zu folgen.

Mutter Göttin, Vater Gott dein Wille geschehe.

Das göttliche Kind !
Im Auftrag der göttlichen Mutter und des göttlichen Vaters bin ich zum schöpferischen geliebten Kind erwacht, dass die Unschuld des Momentes aus sich selbst heraus lebt und der Welt schenkt.
Auf das ich selbst und die Welt zu einem liebevollen und segensreichen Ort heranreifen kann.
Die Schöpferin weiß, dass sie immer wieder die Zyklen der Selbstliebe, der Reinigung und Heilung ihrer weiblichen Wurzeln und ihrer Wesenswurzeln durchlaufen wird. Immer tiefer wird sie gewahr, um das wer sie wirklich ist.

Sie weiß, dass dieser Wandlungsprozess keinen Anfang und kein Ende hat und das Leben und Tod nur die zwei Gesichter ein und derselben Energie sind.
Die Illusion der Sterblichkeit lässt ihr die Realität des ewigen Lebens körperlich spürbar werden und sie beginnt das Ausmaß ihrer Selbstheilungskräfte wahrzunehmen.

Im Bewusstsein der Wichtigkeit der eigenen Zuwendung in Selbstliebe und Selbstwert beginnt sie den Zyklus der Heilwerdung immer wieder von Neuem.

So sei es.

Wenn Du Dich angesprochen fühlst ...

Dich anmelden willst ....

oder noch offene Fragen hast ....

freue ich mich, von Dir zu hören.

Frauke

Frauke Cämmerer
Breisacherstrasse 10
81667 München
Tel: 089/44429303
Mobil: 0172/9951315
verwaltung@weibliche-heilung.de

 


© 2010 - LA ANACONDA Zentrum für weibliche Heilung in München
Wettersteinstraße 2, 82024 Taufkirchen
,  Mobil 0172 / 99 51 315
Spiritualität : Sexualität : Yoni-Heilung : Massage : Seminare

LA ANACONDA

Zentrum für weibliche Heilung
Frauke Cämmerer

Heilpraktikerin (Privatkassen)

Bitte neue Adresse beachten!


Wettersteinstraße 2
82024 Taufkirchen

info[at]weibliche-heilung.de


Mobil: 0172 / 99 51 315